Geschichte vom Ostseebad Ahrenshoop 

Die Entwicklung des heutigen Tourismusortes

Das Ostseebad Ahrenshoop war über mehrere Jahrhunderte ein unbekannter und abgelegener Ort an der Ostseeküste. Direkt an der Grenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern war es zu dieser Zeit vor allem die Fischerei, die Schifffahrt und ein wenig Landwirtschaft, welche die dominanten Erwerbsquellen der damals noch geringen Bevölkerung darstellten.

Mit der zunehmenden Entwicklung Deutschlands zum Ende des 19. Jahrhunderts hat sich auch im Ostseebad Ahrenshoop einiges getan. Vor allem die Einwohner der ständig wachsenden Städte sehnten sich nach der Ruhe, welche in den idyllischen Landschaften von Ahrenshoop und der Region zu finden war.

Zuerst kamen die Maler und Künstler in das heutige Ostseebad Ahrenshoop. Die einzigartige Natur, die Verbindung von Ostsee und Boddengewässern, sowie die endlos erscheinenden Horizonte sorgten schon damals für große Begeisterung.

Der berühmte Landschaftsmaler Paul Müller-Kaempff wurde nach seinem ersten Besuch zu einem dauerhaften Gast in Ahrenshoop. Nachdem das Ostseebad unter den Künstlern immer bekannter wurde, entstand die erste Malschule. Im Jahr 1909 wurde der Kunstkaten eröffnet, welcher als "Haus für heimische Kunst und Kunstgewerbe“ von zahlreichen Künstlern für Ausstellungen und Galerien genutzt wird.

Neben der zu dieser Zeit gegründeten Malerkolonie und den zahlreichen Künstlern, entwickelte sich auch zunehmend der Tourismus. So waren es von Jahr zu Jahr mehr Besucher, welche einen Urlaub in der einmaligen Natur an der Ostseeküste verbrachten.

Bis zum heutigen Tag hat sich das Ostseebad Ahrenshoop zu einem Urlaubsort der besonderen Art entwickelt. Bekannt als Künstlerort, zieht Ahrenshoop immer noch zahlreiche Landschaftsmaler an die Ostsee, welche sich von der beeindruckenden Natur inspirieren lassen. Hinzu kommen zahlreiche Ausstellungen, Galerien, Kunstwerkstätten und Ateliers, in denen sowohl alte, als auch neumoderne Bilder vom Ostseebad Ahrenshoop zu finden sind.

Neben der Kunst ist es vor allem der Strand in seinen verschiedensten Variationen. Ob feine Sandstrände, Steilküstenabschnitte, oder auch die Steinstrände, das Ostseebad Ahrenshoop bietet zahlreiche Orte zum Entspannen.

In den letzen Jahren haben sich die Zahlen der Besucher ständig erhöht, was das Ostseebad Ahrenshoop und die Umgebung zu einer immer beliebter werdenden Tourismusregion an der Ostseeküste macht.