Althagen - Ortsteil vom Ostseebad Ahrenshoop

Geschichte von Ahrenshoop Althagen

In der Vergangenheit bis zum Jahr 1945 verlief zwischen den Dörfern Ahrenshoop und Althagen die Grenze von Mecklenburg und Pommern. Der hier bis heute zu findende Grenzweg ist jedoch die letzte Erinnerung an diese Zeit.

Seit dem Jahr 1950 ist das Dorf Althagen ein fester Ortsteil vom Ostseebad Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Der Hafen in Althagen

Der Hafen im Ahrenshooper Ortsteil Althagen befindet sich seit dem 19. Jahrhundert an einem Seitenarm des Saaler Boddens. Früher war die Anlegestelle vor allem für den Fischfang, jedoch auch für das Fährschiff nach Ribnitz-Damgarten bestens geeignet.

Heutzutage wird der idyllische Hafen im Ortsteil Althagen überwiegend für den Tourismus genutzt. Ob Anlegeplätze, Fahrgastschiffe, Zeesenboote oder auch die bunten Veranstaltungen auf der Hafenbühne, in Ahrenshoop Althagen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Direkt an der Vorpommerschen Boddenlandschaft gelegen ist der Hafen in Althagen auch ein beliebtes Ausflugsziel in die Natur. Die dichten Schilfgürtel der Boddengewässer, sowie die verschiedenen Vogelarten der Region ziehen jährlich viele Naturfreunde nach Ahrenshoop.

Natürlich stehen für den Aufenthalt in Althagen auch die verschiedensten Unterkünfte bereit. Von gemütlichen Ferienwohnungen in der ruhigen Natur Mecklenburg Vorpommerns bis hin zum erstklassigen Hotel mit Blick über die Boddenlandschaft, im Ostseebad Ahrenshoop wird für jeden Geschmack etwas geboten.